Apr 082015
 

Schon am Karfreitag morgens geht es los! Fraule bäckt Semmerln auf, stellt jede Menge Marmelade und Kaffeetassen auf den Tisch! Was ist denn los Fraule? Wer kommt denn? Uuuuuiiiii…ich hör es schon! Das Auto kenn ich! Und zwar ober-mega-super-gut! Das bringt immer meine besten Freundinnen und mein Töchterchen Amira mit! Ich lauf schnell und begrüße alle! Wir tuscheln und ratschen und hören wie die Zweibeiner was von Wien und Stockerau, von Österreich und lange Fahrt für Milo, von Tulln und Hausleiten und endlich hören wir ein bekanntes Wort „AMINA“! Jaaaaaa…wir fahren zu Amina! Meine kleine Prinzessin Sonnenschein, die ich eine ganze Weile nicht gesehen habe.

Los kommt, auf gehts! Wir fahren, wir fetzen und düsen ganz schnell! Ich will mein Mädel sehen. Was? erst noch frühstücken? Muss das sein?….

Nach einigen Stunden Fahrt und einem kleinen Zwischenstopp kommen wir an, steigen aus und dann kommt erst mal die Begrüßung. Mei ist des eine Freude! Auch mein Fraule wird von oben bis unten besabbert und wenn ich sie anschau…fang ned des heulen an Fraule! Amina geht es doch supergut…schau doch!

Ich schau mir erst mal gemeinsam mit meinen Freundinnen und Jasper, Nanuk und Amina das Haus und vor allem den Garten an. Wow, schön hat es meine Prinzessin! Einen riesigen Garten, einen Schwimmteich und das beste…ein Hühnerhaus! Jeden Tag frische Eier! Fraule was meinst, des wäre doch auch was für uns, oder?

Wow…so viel Wasser…aber ich muss da nicht rein 😉

Ist sie nicht hübsch geworden?

Fraule guckt wohl, ob noch alles dran ist 😉

Die Zweibeiner freuen sich auch dolle über das Wiedersehen und ratschen und ratschen. Wir toben derweilen durch den Garten! Dem Jasper machen wir Mädels es ein bisserl schwer! Er weiss nicht so genau, wer hier gut duftet und sucht die Schuldige. Ein toller Bub ist er übrigens! Nanuk übernimmt den ruhigen Part der Bande. Amina kaspert mit allem und jedem rum…sie ist einfach immer noch unser Susi Sorglos Mädel! Amira und Amina verstehen sich auf anhieb…so als wären sie nie getrennt gewesen. Ich als Mami muss kaum schimpfen oder grummeln…drum leg ich mich lieber in die Sonne und schau den anderen beim Spielen zu!

…spielende Schwestern! So toll…so ähnlich!

oben?…unten?…hinten?…vorne?…wer weiss das schon so genau!

Mein Beschützer Jasper!

Am Samstag nach einem leckeren (natürlich mit frischen Eiern) Frühstück machen wir einen langen Spaziergang. Viele Weinkeller und alte Häuser gibt es in dieser sehr schönen, ebenen Gegend. Amina zeigt uns ihre Lieblingswege und auch ein paar Hasen und Rehe! Wäre schon sehr gerne mal nachgedüst. Das macht dann Milo…er möchte uns Mädels wohl ein wenig imponieren. Als er allerdings merkt, dass keiner mitläuft, kommt er schnell wieder zurück! Müde machen wir uns es dann alle im Garten gemütlich. Meine Mädels sind richtige Wasserratten und wollen immer wieder in den Teich! Langsam kehrt dann allerdings Ruhe ein…nach einem leckeren Essen geht ein wunderschöner Tag zu Ende!

Ich hab alle im Griff! Amira und Amina machen es mir schon fast nach 😉

…ist ja ne große Eule…

…die verfressenen Krumawukls…

Bei „Auf gehts!“ rennen wir alle den Berg runter!

Sonntags wird wieder ausgiebig gefrühstückt. Danach machen sich Sissi, Fly, Mandy und Amira wieder auf den Weg nach Hause. Schade. Wir dürfen mit Amina noch einen Einsatz ins Altenheim machen. Das macht richtig Spaß. Ich sehe, dass sich Amina tatsächlich alles, was ich ihr beigebracht habe gemerkt hat. Toll geht sie auf die Senioren zu und das Strahlen in den Gesichteren ist nur noch schön! Sie kann gar nicht genug davon bekommen. Auch die Schwestern sind mehr als begeistert von ihr und freuen sich dolle, dass die Station jetzt einen Besuchshund hat. Ich flüstere Amina schon mal zu, dass ich sie sicherlich bald zum Ehren-„Hundekumpel“ mache! Dann geht es raus in den Krankenhausgarten. Eine Runde Rennen ist angesagt!

Bei den Hundekumpels ist auch noch zusätzlich ein kleiner Bericht mit Fotos von unserem Einsatz zu finden…

In der Zeit hat sich Stefan, Aminas Herrle, schon um die Verköstigung der Zweibeiner gekümmert. Ich bin ja leider auf Diät und durfte nicht probieren aber mein Fraule hat auf alle Fälle Nachschlag genommen. Hat wohl nicht nur lecker ausgeschaut! Und dann hör ich leider das Wort…wir müssen wohl los! …So schade! Es war ein Wochenende das hoffentlich bald mal wiederholt wird! Ich kann euch sagen…Amina hat es toll erwischt…sie hat ein herrliches zu Hause…und ich hoffe mal es war nicht das letzte Mal, dass ich sie (heim)besucht habe 😉
Ganz herzlichen Dank an unsere lieben Gastgeber Barbara und Stefan!

Erst mal freue ich mich aber auch auf unser bayrisches Pfingst-Elo(r)-Treffen, an dem alle meine Bazis mich besuchen kommen!
Lieben Gruß

Eure Najah

Sorry, the comment form is closed at this time.